Dr. Gabriele Lederle-Stiftung
Förderung und Unterstützung von Menschen mit Sehbehinderung und Blindheit.

Online-Förderantrag

Die Stiftung darf Fördermittel an Personen nur ausgeben, wenn diese ihre Bedürftigkeit (geringe Einkommenshöhe, geringes Vermögen) nachweisen. Auf diese Nachweise kann verzichtet werden, wenn diese Personen Leistungen nach dem SGB II, SGB XII, WoGG, § 27a BVG oder nach § 6a BKKG beziehen. Dann übermitteln Sie bitte die entsprechenden Bescheide.

Bei gemeinnützigen Organsiationen benötigen wir den letzten Freistellungsbescheid.

Wenn Sie Fragen zu Förderungen und Förderanträgen klären möchten, bevor Sie einen Antrag stellen, benutzen Sie bitte die nachstehende Email-Adresse. An diese Adressse können Sie auch Nachweise zu gestellten Förderanträgen per Email an die Stiftung senden:

foerderantraege@lederle-stiftung.info


Förderanträge werden erst bearbeitet, wenn die notwendigen Nachweise vorliegen!

Geben Sie im Feld "Nachricht" an, welche Hilfsmittel oder notwendige Ausgaben mit der Förderung finanziert werden sollen.
Die Stiftung fördert nur,  wenn z. B. keine Krankenkasse oder Behörde diese Hilfsmittel bezahl
t.

(Alle Personenangaben sollen männlich, weiblich oder divers sein)

Es gibt keinen Rechtsanspruch auf Förderung durch die Stiftung. Förderungen können nur geleistet werden, soweit die entsprechenden Mittel in der Stiftung vorhanden sind.

Bitte beachten Sie, dass die derzeit mögliche Förderhöhe pro Antrag im Kalenderjahr grundsätzlich beträgt:

- bei Einzelpersonen bzw. Familienverbund:    500 €

- bei gemeinnützigen Organisationen: 1.000 €



 

Bitte drücken Sie nur einmal auf den Absenden-Knopf, damit wir die Förderanträge nicht mehrmals erhalten.


Wenn Sie keine technische Möglichkeit haben, uns Ihre Papier-Nachweise einzuscannen und per Email zuzusenden, rufen Sie uns an.

Link zu den » Förderrichtlinien
Link zu den » Datenschutzangaben 

 
 
 
E-Mail
Anruf